FR EN DE

Barockcello

Mireia Peñalver Guilleumes

Mireia Peñalver Guilleumes
Mireia Peñalver Guilleumes - ©Christoph Kalter

Mireia Peñalver i Guilleumes, geboren 1993 in Barcelona, ist Cellistin und Komponistin und lebt in Berlin. Im Februar 2017 schloss sie ihr Studium am Prins Claus Conservatorium (Niederlande) unter der Leitung von Professor Jan-Ype Nota mit Auszeichnung ab. Als leidenschaftliche Kammer- und Orchestermusikerin ist sie derzeit Mitglied von Asambura und hat unter anderem mit Ensembles wie dem Noord Nederlands Orkest, den Berliner Symphonikern und dem Philharmonischen Kammerorchester Berlin zusammengearbeitet. Außerdem hat sie an Jazz-, Blues-, Experimental- und Weltmusikprojekten mitgewirkt sowie kompositorisch und kreativ gearbeitet.

Sie ist Mitbegründerin von What a Day, einer interdisziplinären Plattform von Kreativen, die neue künstlerische Ausdrucksformen erforschen und erproben, indem sie verschiedene künstlerische Stile und Disziplinen miteinander verbinden. Das Kollektiv fördert pluralistische Kreationen, neue musikalische und künstlerische Projekte und will aufstrebenden Künstlern in Berlin eine Stimme geben. Die Projekte werden von der Generalitat de Catalunya/Abteilung für Kultur, Mimtek und dem Deutschen Musikrat unterstützt.

Auftritte von Mireia Peñalver Guilleumes während des Prangins Baroque Festivals beinhalten:
Sagten Sie Barock? (2022)
Voyage en Italie (2022)

Diese Zusammenfassung wurde während ihres/seines letzten Engagements bei Prangins Baroque verfasst und spiegelt nicht mehr ihre/seine aktuelle Karriere wider. Aktuelle Informationen zu ihrer/seiner Karriere finden Sie auf diesen offiziellen Seiten:




  • Gemeinde Prangins
  • die Mobiliar
  • Château de Prangins - Schweizerisches Nationalmuseum
  • Denogent
  • Fondation Goblet