FR EN DE

Tanz

Jehanne Baraston

Jehanne Baraston
Jehanne Baraston

Die klassisch ausgebildete Tänzerin Jehanne Baraston entdeckte den antiken Tanz 2017 bei einem Workshop der Bassa Toscana, wo sie mit Stéphane Quéant und Bernadette Jacquet in den Renaissancetanz und mit Nick N’Guyen in den Barocktanz eingeführt wurde. Seitdem hat sie bei verschiedenen Barockchoreografen wie Guillaume Jablonka, Hubert Hazebroucq, Gudrun Skamletz und Pierre-François Dollé weiter trainiert. Jehanne Baraston nahm an der ersten Acamédie de Danse Baroque der Kompanie Éventail und des Château de Versailles teil.

Seit 2021 arbeitet sie für Pierre-François Dollé und tanzt in Grignan in einer Produktion von Les Fâcheux und in Versailles im Rahmen des Parcours du Roi.

Auftritte von Jehanne Baraston während des Prangins Baroque Festivals beinhalten:
@daphne #ichliebedich / @apollon #ichauchnicht (2023)
Les Jardins d'Illusions (2023)

Diese Zusammenfassung wurde während ihres/seines letzten Engagements bei Prangins Baroque verfasst und spiegelt nicht mehr ihre/seine aktuelle Karriere wider. Aktuelle Informationen zu ihrer/seiner Karriere finden Sie auf diesen offiziellen Seiten:


  • Gemeinde Prangins
  • die Mobiliar
  • Château de Prangins - Schweizerisches Nationalmuseum
  • Denogent
  • Fondation Goblet